Heute geht es zum zweiten Mal um den SES – Senior Experten Service. In der letzten Episode habe ich mit Bettina Hartmann als stellv. Geschäftsführerin über den mehr formaleren Rahmen im Zusammenhang mit dem SES gesprochen. Heute soll es ganz praktisch und auch emotionaler werden. Und dazu kann ich Klaus Gegenbach als ehemaligen Tourismusmanager begrüßen, der schon in Ländern wie Indonesien, Laos, Madagaskar, Marokko, Mongolei, Ukraine war und insgesamt mehr als 16 Senior Experten Einsätze hinter sich hat. Also es wird spannend. Herzlich willkommen Herr Gegenbach. 

Gehen Sie mit auf die Reise in den Unruhestand

  • Herr Gengenbach, wie sind Sie an den SES gelangt und wieso, also was war Ihre Motivation sich dann tatsächlich auf den Weg zu machen, ich glaube Sie waren zuerst in der Ukraine? 
  • Wie war die erste Reise für Sie emotional? 
  • Welche Ihrer Vorstellungen haben sich erfüllt, welche Befürchtungen sind vielleicht eingetroffen? 
    Und wie ging es dann weiter? 
  • Was fasziniert sie so sehr an Ihrer Aufgabe, dass Sie sich immer wieder auf den Weg machen? 
  • Was war Ihr schönstes Erlebnis bisher oder waren es mehrere? 
  • Gibt es ein schwieriges Erlebnis? 
  • Was würden Sie interessierten Senior Expert:innen mitgeben wollen, um sich gut auf einen möglichen Einsatz vorzubereiten? 
  • Welche persönlichen Voraussetzungen halten Sie vor dem Hintergrund Ihrer Erfahrungen für wichtig? 
  • Und welche Auswirkungen hat dieses Engagement von Ihnen auf das eigene Älterwerden. Fühlen Sie sich alt? 
  • Wie reagiert Ihr Umfeld, wenn Sie immer wieder in den Flieger steigen und so den Unruhestand zelebrieren? 
  • Was sind Ihre 3 – 6 zentralen Hinweise bzw. Empfehlungen für Menschen im Übergang in ihre dritte Lebensphase – auch vor dem Hintergrund Ihrer Erfahrungen mit dem SES? 
  • Abschließend: Was würden Sie sagen, sind die gesellschaftlichen Herausforderungen rund um das Älterwerden und was ist Ihre Vision einer Gesellschaft mit einer Kultur des Pro Agings? Oder anders gefragt: Wie erleben Sie in anderen Kulturen den Umgang mit dem Älterwerden? 

Internetseite des Senior Expert Service!

Und ein Programm, dass in Deutschland durchgeführt werden kann!

Zum Profil von Klaus Gengenbach bei LinkedIn.

Hier der Link zur Episode mit Jörg Löhr zum Film „Enkel für Anfänger“ und das Thema „Leihgroßeltern“.