06421163565

– Babyboomer bekommen etwas auf die Ohren –

Podcast für Senioren sind auf dem Weg, mehr und mehr zum Erfolgsmodell, auch für die Gestaltung der dritten Lebensphase zu werden. Ein echter Pionier in diesem Bereich ist Bertram Kasper, der sich mit seinem Podcast „gelassen älter werden“ im Januar 2021 auf den Weg gemacht hat. Im folgenden Beitrag können sie lesen, was ein Podcast überhaupt ist, wie sie gute Podcasts finden, wo sie sie hören können und welcher Podcast für Senioren besonders empfehlenswert ist. 

Was sind Podcasts eigentlich und im speziellen Podcast für Senioren?

Sicher haben sie es auch schon gehört: Audio ist in! Radio, Hörspiele, vorgelesene Bücher und Musik sowieso. Seit ein paar Jahren ist ein weiteres Format dazu gekommen: Der Podcast. 

Das Wort setzt sich aus den Worten „Pod“ von ipod (ein Abspielgerät für Audiodateien von der Firma Apple – vielleicht erinnern sich einige von ihnen noch daran) und „Cast“ von Broadcast, also Sendung zusammen. Ein Podcast ist damit sozusagen eine Sendung zum mitnehmen und zwar ganz leicht auf dem eigenen Smartphone als Audiodatei. Sie können also einen Podcast einfach auf ihrem kleinen Minicomputer laden oder streamen (das ist eine fortdauernde Datenübertragung über das Internet) und hören wann und wo sie wollen. Das sind doch schöne Aussichten, ihren ganz speziellen Hörwunsch immer dabei: beim Hausputz, beim Wandern oder spazieren gehen, beim Radfahren, einfach abends auf dem Sofa oder im Auto als ganz privates Radioprogramm. 

Damit lässt sich sagen, dass Podcasts wie das Radio der Informationsgewinnung, der Bildung oder der Unterhaltung dienen. 

Eigenen Podcast veröffentlichen leicht gemacht

Und durch den technische Fortschritt wird es jederfrau oder jedermann ermöglicht ihre/seine  eigene „Radiosendung“ ohne Hokus Pokus online zu bringen. Davon wird später noch die Rede sein und eine Episode zum Thema „Podcasten für Senioren“ ist schon mit Brigitte Hagedorn geplant. 

Durch die Einfachheit der Produktion, durch die simple Art einen Podcast ins Netz zustellen, waren die Voraussetzungen geschaffen, damit sich das Angebot an Podcasts in den letzten Jahren rasant entwickelt konnte. Inzwischen gibt es in Deutschland etwa 63 000 unterschiedliche Podcasts und jeden Tag kommen neue dazu. Zum Vergleich: in den USA sind es 1,7 Millionen Podcasts. Auch immer mehr Promis versprechen sich mit diesem neuen Format mehr Reichweite. Nischenformate finden auch ihren Weg und so gibt es ganz speziellen Themenpodcasts wie z.B. einen Podcast für Senioren oder ein Podcast für Babyboomer.

Wieso lässt sich hier noch von einem Nischenformat sprechen?

Ganz einfach, die Babyboomer sind nicht mit dem Internet aufgewachsen und der Zugang zu Podcasts wird über das World Wide Web realisiert. Hingegen dient Radio den Babyboomer z.B. morgens auf dem Weg zur Arbeit durchaus als seriös Informationsquelle. Also stellt sich die Frage, wie können auch Podcasts mehr und leichter für Menschen jenseits der 60 Jahre zugänglich gemacht werden. 

Das Thema „Älterwerden“ hingegen ist kein Nischenthema, da allein in Deutschland aktuell über 18 Millionen Menschen über 65 Jahre leben. Also eine riesige Zielgruppe für ein Podcast für Senioren. Ein solcher Podcast ist deshalb zudem so bedeutend, da wir immer länger leben und wir dafür keine Modelle haben, an denen wir uns orientieren können. Wir sind damit Pionierinnen und Pioniere unseres eigenen Prozesse des Älterwerdens. Und dieser könnte auch durch einen entsprechenden Podcast für Senioren begleitet werden.

Doch wie lassen sich die Zugänge für das Audioformat Podcast erleichtern und damit mehr älterwerdenden Menschen zur Verfügung stellen? 

Wie finden sie Podcasts und wo können sie Podcasts hören?

Aufklärung könnte da helfen und die Beschreibung, wie ich Podcasts überhaupt finden kann. Also machen wir uns auf den Weg:

Das ein Podcast eine Audiodatei ist, hatten wir schon. Dies hat den Vorteil, dass sie von ihrer Größe viel kleiner, als z.B. eine Videodatei ist. Also kann sie sie viel leichter auf ihrem Smartphone laden, um sie von dort hören. Und es gibt spezielle Podcast Apps wie z.B apple podcast oder google podcast je nach Betriebssystem des Handys eben für Apple oder Android Handys (Links finden sie am Ende des Artikels) mit denen sie ein Podcast abspielen und abonnieren können. Abonnieren bedeutet in diesem Fall, dass sie einen Hinweis bekommen, wenn eine neue Folge ihres Lieblingspodcasts veröffentlicht wird. Eine Podcast App hat noch den Vorteil, dass sie alle ihre Podcasts an einem Ort zur Verfügung haben. Die Apps bieten i.d.R die Möglichkeit einen Podcast zu laden. Dann befindet er sich auf ihrem Handy oder sie können ihn streamen. Zum Streamen ist eine Internetverbindung notwendig. 

Seit einigen Jahren werden ebenfalls Radio- oder inzwischen auch Fernsehsendungen nach der live Ausstrahlung, als Podcast zur Verfügung gestellt. So ist es möglich diese später in einem Audioformat zu hören. 

Als Abspielgeräte für Podcasts eigenen sich auch Computer, Laptops, WLAN Radios oder Fernseher mit einer Internetverbindung.

Ein Podcast wird in der Regel, wie eine Radiosendung konzipiert und auch gestaltet. So können mehrere Menschen über ein Thema sprechen oder dies erörtern. Es gibt Interviews, meist mit einer Expertin oder einem Experten und es werden auch Podcast vom sogenannten Host (Gastgeberin oder Gastgeber) des Podcasts alleine über ein Thema gestaltet. Die Zahl der kommerziell und professionell produzierten Podcasts z.B. zum tagespolitischen Geschehen, zu Wissenschaft, Philosophie oder zu ganz speziellen Themen, wie z.B. Geldanlagen, Literatur etc. hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auch die Beliebtheit ist gestiegen, doch noch lange nicht vergleichbar mit dem Angebot in den Vereinigten Staaten.

Und wo finde sie jetzt Podcasts und im speziellen einen Podcast für Senioren?

Wie sie im Internet etwas suchen und finden, müssten den meisten wahrscheinlich bekannt sein. „Das google ich mal“, wer hat diesen Satz noch nicht gehört? Also am besten das Thema eingeben und noch das Wort „Podcast“ dazu. Dies führt in der Regel schon dazu, um einschätzen zu können, ob es zu dem gewünschten Inhalt einen Podcast gibt. Die Ergebnisse führen dann i.d.R. zu größeren Podcast-Plattformen, wo sich dann in den verschiedenen Folgen, die entsprechenden raussuchen lassen. 

Ein Beispiel: Sie geben im Suchfenster von Google „ Älterwerden Podcast“ als Suchanfrage ein und erhalten dann folgende Ergebnisse: 

Podcast für Senioren

Und wählen dann das Apple Podcastverzeichnis (https://podcasts.apple.com/de/podcast/gelassen-%C3%A4lter-werden/id1547179783) – zu meinem Podcast einsetzen – aus und hören von „gelassen älter werden“ die aktuellste Episode. 

Wollen sie einfach mal stöbern, können sie auf den größeren und meist kommerziellen (wenn sie ohne Werbung hören wollen, können sie sich für die kostenpflichtige Variante entscheiden) Audio- und Musikplattformen umsehen. All diese Anbieter haben ihr eigenen Apps, die sie direkt auf das Smartphone laden können.

Die aktuell größten Anbieter (08/2022) sind in der Reihenfolge Spotify, Apple Music und Amazon Music.

Inzwischen können auch viele Podcast auf YouTube gehört werden. Dies Plattform ist unter Babyboomer besonders bekannt und beliebt (2017 nutzten 68% der über 60-Jährigen YouTube). Auch der Podcast für Senioren „Gelassen älter werden“ hat einen eigenen Kanal.

Was gibt es für Podcasts für ältere Menschen?

Mit Beginn der Corona Pandemie gab es schnell mehrere Podcasts, die sich speziell an ältere Menschen richteten. Leider waren viele dieser Produktionen nicht von Dauer und bringen aktuell entweder unregelmäßig oder keine Episoden mehr heraus. Geben sie einfach, wie oben schon beschrieben, die entsprechenden Suchworte bei google oder einer Podcastplattform ein. Dort finden sie dann z.B. „Oll Inklusiv 60 Plus“, oder den „Awo Seniorenpodcast“ oder „Digital mobil im Alter – der Podcast für Senioren“ oder „KölnerLeben – der Podcast für Senioren“ oder den BAGSO Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ (BAGSO steht für die Bundesarbeitgemeinschaft der Senioren Organisationen).

Aktuell (Stand 11/2022) sind nach meiner Recherche im deutschsprachigen Raum noch zwei Podcasts für Senioren regelmäßig auf Sendung. Dazu gehört mein Podcast „gelassen älter werden“ und ein Podcast mit dem Titel „Alter, was geht?“ – der sich an alle Menschen richtet, die sich für das Alter interessieren. Der Host Elmar Stracke greift die Geschichte, Gegenwart und die Zukunft des Alters und des Alterns auf. Er schreibt: „Euch erwartet ein kurzweiliger und humorvoller Streifzug durch Kultur, Gesellschaft, Politik und Philosophie. Das Versprechen: Nach jeder Folge seid Ihr um spannende Fakten und interessante Anekdoten reicher- und ein bisschen älter.“ Mit Elmar Stracke habe ich auch schon über das Thema „Flexibilisierungen beim Übergang in die Rente“ gesprochen. 

Podcast als Senior selber machen…

Über das Thema einen Podcast selber machen, sind ganze Bücher geschrieben worden. Unten in den Links finden sie zwei, die ich ihnen empfehlen möchte.

Und ich plane eine eigene Podcastepisode mit Brigitte Hagedorn aufzunehmen. Sie ist selbst eine Podcastexpertin und berät Menschen dabei, die einen eigenen Podcast entwickeln und produzieren möchten.

Als inzwischen 60 -jähriger Babyboomer, mache ich ihnen auf jeden Fall Mut das Thema anzugehen, wenn sie Lust am Gespräch haben und keine Scheu technisch etwas neues zu lernen. Mir macht es auf jeden Fall richtig Freude. „gelassen älter werden“ ist übrigens nicht mein einziger Podcast. „Pflegefamilien Deutschland“ heißt mein zweites Projekt. Hier berichte ich über alle Themen rund um Pflegefamilien und Familien, die es vielleicht werden wollen. Ein Podcast für Familien, kinderlose Paare, gleichgeschlechtliche Paare, Alleinerziehende und Fachleute aus dem Pflegekinderwesen.

Links zu…

Podcast Apps:

Apple Podcast: https://www.apple.com/de/apple-podcasts/

Google Podcast: https://podcasts.google.com/

Musikdiensten, die auch Podcasts haben:

Spotify: https://www.spotify.com/de/

Apple Music: https://www.apple.com/de/apple-music/

Amazon Music: https://music.amazon.de/

Literatur zum Thema „Podcasten“

Podcasting!: Alles, was Sie für Ihren erfolgreichen Podcast brauchen von Larissa Vassilian

und

Podcasting, Schritt für Schritt zum eigenen Podcast von Brigitte Hagedorn